Über

Wer ist dieser S? Das bin ich. Maennlich, urspruenglich aus Sachsen, 88er Baujahr, wohnhaft in Berlin, immernoch manchmal depressiv. Richtige Namen werden in meinem Blog nicht genannt, lediglich der erste Buchstabe des Vornamens. S zum Beispiel ist nur mein Spitzname unter dem mich alle kennen. Zum Blog So wie es momentan aussieht, werde ich wohl einmal die Woche bloggen. An dieser Stelle moechte ich mich bei den Verrueckten bedanken, die bereits meinen Blog lesen. Auch wenn dieser immer sehr zynisch und sarkastisch ist, scheut euch nicht Kommentare zu hinterlassen. Ich habe noch nie einen Blog geschrieben und moechte natuerlich wissen, was ich evtl besser machen koennte.

Alter: 28
aus: 00000 Berlin
 


Mehr über mich...

Ich grüße...:
D, Sch, M und A



Werbung




Blog

09.12.2014: Das Neunte Adventstürchen Der Hölle

Nun gut, Dienstag. Was kann ich zu diesem Tag sagen. Alles in allem war es ein stinknormaler Arbeitstag. Eine besondere Sache ist dennoch passiert, zumindest für mich. Das (oder darf ich sogar sagen "mein"?) Fuchsmädchen hat meinen richtigen Vornamen recherchiert. Okay, sonderlich gut versteckt hab ich ihn auf meinem Profil nicht versteckt. Allerdings muss man dafür mein Profil etwas genauer in Augenschein nehmen und lesen. Leider empfinden das ja viele als langweilig. Dabei gibt es So viele wunderschöne Bücher, Gedichte und Dramen. Hach, ich Liebe es Bücher zu lesen und in Gedanken meinen eigenen Schauplatz zu kreieren. Doch dazu braucht man ja Phantasie und die Voraussetzung dafür ist Intelligenz, doch Dank RTL&Co ist diese bei vielen extrem verkümmert, ja teilweise sogar elendig krepiert. Ziemlich traurig. Noch schlimmer wird das ganze, wenn man bedenkt, dass diese Stümper anscheinend glücklich sind. Intelligenz: Segen und Fluch zugleich. Kommt gut durch die Nacht.

9.12.14 20:36, kommentieren

08.12.2014: Wiederaufnahme

Nach einer gefühlten Ewigkeit werde ich mal wieder versuchen ein paar Einträge hinzukritzeln. Resonanz, egal in welcher Form, ist wie immer wünschenswert, wird aber wohl gekonnt ignoriert. Das hier ist ein Teil von mir. Und ich ändere mich schließlich auch nicht, nur um zu gefallen. Tja, was gibts Neues? Ich bin momentan in einem Teilzeit-Arbeitsverhältnis. Ist jetzt nicht die Erfüllung, aber es spühlt Geld in die ansonsten leere Kasse. Ich hab es geschafft mein Herz an jemanden zu verschenken, der auch mit einer extrem stabilen Psyche gesegnet ist (Achtung, Ironie!). Wie wirds mit meinem Blog weitergehen? Gute Frage. Keine Ahnung. Vermutlich werde ich ihn wirklich als mehr oder minder regelmäßiges Tagebuch nutzen. Der Name bleibt Programm. Alles was mich irgendwie belastet und/oder bewegt, landet hier drin. Freut euch schonmal auf den nächsten Eintrag mit dem ihr euren blinden Voyeurismus befriedigen könnt. - S

9.12.14 00:04, kommentieren